30.08.2019 Vereinsreise 2019

MG Schwaderloch(rh) Am Freitagmorgen um 07.00h trafen sich die Musikanten & Musikantinnen der MG Schwaderloch, teils mit Partner, beim Gemeindehaus Schwaderloch, wo sogleich der Car mit unserem Chauffeur Avni vorfuhr. Genau, richtig gelesen, Freitagmorgen, denn dieses Jahr stand statt einer zweitägigen Reise einmal eine dreitägige auf dem Programm.


Wir wurden von unserer Reiseleitung, Frank, Markus und Peter begrüsst.

Alles Gepäck verstaut und Platz genommen, ging die Fahrt auch schon los in Richtung Arbon/TG zur Mosterei Möhl mit Kaffihalt. Frisch gestärkt und der erste Hunger und Durst gestillt, ging die rund zweistündige Fahrt weiter nach Kempten im Allgäu. Im Restaurant «Storchennest» wurde das Mittagessen eingenommen, bevor dann von dort aus mit der Besichtigung der Stadt mittels Stadtführung «2000 Jahre jung» begonnen wurde. Eine gute Möglichkeit, das Mittagessen zu verdauen und viel über die historische Stadt zu erfahren.

Im Anschluss wurden wir von Avni an den Stadtrand von Kempten in unser Hotel «St.Raphael» gebracht. Einige staunten nicht schlecht, als sie vor dem Lift einer Nonne begegneten. Auf dem Zimmer erfuhren wir dann auch, warum dies so war: das Hotel war früher ein Kloster. So hatte auch jedes Zimmer den Namen eines ehemaligen Bewohners des Klosters.

Die Zimmer bezogen und sich etwas frisch gemacht, trafen wir uns vor dem Hotel beim Car. Dieser brachte uns wieder in die Stadt zu den Allgäuer Festwochen, wo wir im grossen Bierzelt Tische reserviert hatten. Und natürlich fielen wir so gar nicht auf ohne Dirndl und Lederhosen. Unsere Divise: man kann auch ohne traditionelle Bekleidung festen!

Mit Mass und gutem bayrischen Essen wurde der Grundstein für einen schönen Abend in Oktoberfeststimmung genossen werden, bevor dann zu später Stunde alle wieder zurück im Hotel, teils mit Car oder zu Fuss, ins Bett fielen.


Frisch gestärkt vom feinen Frühstücksbuffet, mit allem was das Herz begehrt, ging es dann in Richtung Schwangau. Mittels Fussweg oder mit der Kutsche wurde der Weg zum Eingang von Schloss Neuschwanstein in Angriff genommen, bevor wir dieses besichtigen konnten.

Im Anschluss fuhren wir mit dem Car zum Forggensee, ein künstlich angelegter Stausee, wo wir eine Schiffrundfahrt mit Mittagessen gebucht hatten. Da wir aber am Morgen bereits drei Minuten zu spät in Schwangau ankamen und somit unsere geplante Führung um fünfundzwanzig Minuten nach hinten geschoben wurde, waren wir knapp dran. Gerade als wir an den See kamen, sahen wir vom Car aus das Schiff ablegen. So schwamm unser Mittagessen dahin und wir machten uns schon bald lustig über diese drei Minuten Verspätung, wo uns zu verfolgen schienen.

Unser Chauffeur aber reagierte schnell und brachte uns zur nächst möglichen Anlegestelle, wo wir doch noch aufs Schiff konnten und mit etwas mehr Verspätung als drei Minuten das Mittagessen einnahmen.
Zurück wieder an Land ging es in die Allgäuer Gebirgskellerei in Wertach. Es stand eine Kombi-Weinprobe auf dem Programm. Kein gewöhnlicher Wein, sondern Wein aus allem möglichen, nur nicht aus Trauben, wurde degustiert und dazu der jeweils passende Käse gereicht. Danach kauften die einen oder anderen noch etwas aus dem Hausladen als Erinnerung.

Das Abendessen anschliessend wurde in Schwangau im Schlossbrauhaus eingenommen, bevor es dann zurück ins Hotel ging. Dort haben wir in der Hotelbar den Abend ausklingen lassen.

Am Sonntagmorgen, wieder frisch gestärkt vom Frühstück inkl. Weisswürsten, und ausgecheckt, machte wir uns auf den Weg nach Obersdorf zum Fusse des Fellhorn.

Mit der Gondel wurde wir zur Mittelstation gebracht, wo wir im Bergrestaurant das Mittagessen einnahmen. Da das Wetter herrlich sonnig und warm war, machten sich einige Mitglieder mit der Gondel auf zur Bergstation und machten dann einen Fussweg zurück zur Mittelstation, wo der andere Teil der Mitglieder sich im Liegestuhl an der Sonne ausruhten.

Gemeinsam wieder zurück im Tal ging es dann mit kurzen Halt zurück nach Schwaderloch, wo wir uns dann am Abend, müde aber glücklich, bis zum nächsten Tag zur Probe verabschiedet haben.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.